2. AusgabeLifestyle

13 empfehlenswerte Bücher und Buchreihen

unsplash.com

in Zusammenarbeit mit Jennifer Pentz

„Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel… und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen.“ – Walt Disney

Damit ihr immer etwas zu lesen habt, sind hier zehn empfehlenswerte Bücher für euch; also macht euch euren Lieblingstee, kuschelt euch in gemütliche Decken und startet die Reise in eine neue Welt!

Action

Maze Runner von James Dashner
Er weiß nicht, woher er kommt und wer seine Eltern sind. Sein ehemaliges Leben ist ein schwarzes, gähnendes Nichts in seinem Gehirn. Nur an seinen Namen erinnert er sich: Thomas. Er wacht inmitten eines riesigen Labyrinths auf, das von gefährlichen Kreaturen bewohnt ist. Zusammen mit anderen Jungs, die ebenfalls ihr Gedächtnis verloren haben, versucht Thomas aus dem tödlichen Labyrinth zu entkommen.

Man wird regelrecht in diese Geschichte hineingeworfen. Ebenso wie der Protagonist ist man als Leser völlig ahnungslos und versucht hinter das Rätsel des Labyrinths zu kommen. Es ist eine ebenso spannende wie actiongeladene Post-War Geschichte voller Gefahren und mysteriösen Geheimnissen.

Fantasy

Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier
Gwendolyn ist ein ganz normaler 16-jähriger Teenager – sieht man einmal davon ab, dass sie ein Zeitreise-Gen in sich trägt, das in ihrer Familie vererbt wird. Und so findet sie sich urplötzlich im 16.Jahrhundert wieder und muss zusammen mit dem arroganten Jungen Gideon das Geheimnis um die Loge und den Grafen von St. Germain lösen. 

In einer lockeren Sprache, die der Ausdrucksweise von Jugendlichen angepasst ist, erzählt die Autorin ein spannendes und gut durchdachtes Zeitreiseabenteuer. Vor dem Leser entfaltet sich eine vielseitige Handlung, gespickt mit Geheimnissen, Eifersüchteleien, Liebe, Abenteuer, Bösewichten und Mystik. In die Hauptgeschichte eingebettet gibt es immer wieder kleinere Geschichten und Einzelschicksale die teilweise sehr ergreifend sind. Auch die Charaktere des Buches sind der Autorin gut gelungen. Besonders sympathisch war dabei die Protagonistin Gwendolyn, über deren Sarkasmus und ironischen Gedankengänge man sich köstlich amüsieren kann.

Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare
Als Clary Fray von ihrem Schattenjägerdasein erfährt, wünscht sie sich nichts sehnlicher als der Unterwelt den Rücken zuzukehren und ein normales Leben zu führen. Doch was ist schon normal, wenn man gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? An der Seite des attraktiven Jace, versucht sie ihre entführte Mutter zu finden und stößt dabei auf Geheimnisse, die sie alles infrage stellen lassen. 

In dieser sechs Bücher langen Saga schafft es die Autorin erfolgreich, die Leser immer wieder mit spannenden Rätseln und unvergleichbaren Liebesgeschichten zu verblüffen und bei der Stange zu halten. Die Charaktere sind ziemlich gut aufeinander abgestimmt und die vielen kleinen Geschichten in der Geschichte selbst, machen das Ganze zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Throne of Glass von Sarah J. Maas
Celaena Sardothien – die meist gefürchtete Assassin der Welt, als Sklavin in den Salzminen von Endovier. Als Kronprinz Dorian sie für einen Wettbewerb rekrutiert, löst er damit eine Kette von Ereignissen aus, die das Schicksal seiner Welt verändern. Eine spektakuläre Bücherreihe mit allem, was eine Fantasy-Saga braucht: Könige, Schlachten, Geheimnisse, Rätsel und Lovestorys. 

Die Autorin hat ein unglaubliches Talent für unerwartete Wendungen und fiese Cliffhanger. Die vielen kleinen Nebengeschichten, die am Ende alle zusammenfließen, und der unvergleichbare Humor der Protagonistin sorgen dafür, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann.

Historisch

Das Tagebuch der Anne Frank von Anne Frank
Anne Franks Leben war sicherlich nicht leicht. In einem jungen Alter musste sie mit ihrer Familie untertauchen, um nicht von Nazis in ein Konzentrationslager geschickt zu werden. Sie lebte zweieinhalb Jahre in dem bekannten Hinterhaus, gemeinsam mit ihrer Familie, einer weiteren Familie und einem Mann. Ihre Gedanken und ihr Leben hielt sie in dem weltweit bekannten „Tagebuch der Anne Frank“ fest. Jede Seite des Tagebuchs erzählt uns etwas mehr über das Leben vor 50 Jahren. Eine kleine aber tragische Zeitreise führt uns zurück in die Zeit des Nationalsozialismus.

Annes Schreibstil ist wunderschön. Ihre Einträge beweisen, dass es nicht am Alter liegt, ob man etwas gut kann oder nicht. Auch die Dinge, die sie schreibt, sind interessant und mit der Zeit entwickelt man große Sympathie und Bewunderung für das junge Mädchen. Das Ende ist jedoch sehr traurig.

Horror

Friedhof der Kuscheltiere von Stephen King
„Friedhof der Kuscheltiere“ ist Stephen Kings beängstigender Roman. Im Fokus stehen Tod und Totenbeschwörung. Alles fängt mit dem Tag an, an dem die Creeds in das Haus an der unbelebten Straße ziehen und den „Haustier Friedhof“ entdecken, in welchem Kinder seit Jahrzehnten ihre verstorbenen Haustiere vergraben. Was die Familie nicht weiß: Der Friedhof führt zu einer indianischen Grabstätte, die über übernatürliche Kräfte verfügt. Egal ob Katze oder Mensch: Wer in dieser Grabstätte begraben wird, wird niemals wieder er selbst sein…

Die detaillierte Beschreibung des Autors fesselt den Leser und das Ende ist unerwartet aber spannend! Wer gerne schaurige Bücher liest, ist hier perfekt aufgehoben!

Komödie

Die Känguru-Chroniken von Marc-Uwe-Kling
Marc-Uwe-Kling ist ein deutscher Kleinkünstler, der alleine in seiner Wohnung in Kreuzberg wohnt. Zumindest bis das Känguru bei ihm einzieht. Ab da geht es nur noch bergab. Das Känguru ist Kommunist und steht total auf Nirvana. Die Känguru-Chroniken berichten von den Abenteuern und Wortgefechten des Duos und dessen Kampf gegen das kapitalistische System der Regierung.

Wer bei den „Känguru-Chroniken“ eine in sich geschlossene, chronologisch fortlaufende Erzählung erwartet, wird hier enttäuscht. Stattdessen findet man Episoden aus dem Leben des absurden Duos, die nur lose in eine vernünftige Storyline passen. Mit seinem zuweilen beißend bösartigem, kritischem, sarkastischem und aufmüpfigem Humor bewegt Kling sich bewusst zwischen Comedy und Kabarett und erschafft damit ein wahres Meisterwerk.

Manga

Nicht viele von uns sind mit Mangas vertraut, weshalb wir auch diese kurz vorstellen möchten. Mangas sind japanische Comics, die in Form von Büchern veröffentlicht werden. Genauso wie auch andere Romane haben diese verschiedene Genres. Dank der Hilfe von Quinn Schroth haben wir hier einige Mangareihen zusammengefasst, die verschiedene Genres überdecken:

Action
Der Manga „My Hero Academia“ handelt von einer Welt, in der die Menschen über Generationen Superkräfte entwickelt haben. Der junge Izuku Midoriya gehört zu den wenigen 20%, die ohne Superkräfte geboren wurden. Da es sein Traum ist, Profiheld zu werden, ist es umso beeindruckender, dass der größte Superheld der Geschichte, All Might, ihn trainieren möchte. Kann Midoriya vielleicht doch irgendwann ein Held werden?

Dark Fantasy
In „Black Butler“ geht es um das Leben des 12-jährigen Ciel Phantomhive und seinen Butler Sebastian Michaelis im viktorianischen Zeitalter (19. Jahrhundert) Englands. Ciel verlor seine Eltern aufgrund eines gelegten Brandes und wurde daraufhin von einer Sekte entführt, die ihn einen Monat lang folterte. Um es denen, die ihn missbrauchten, heimzuzahlen, beschwört er einen Dämon und schließt einen Vertrag mit ihm: Der Dämon soll ihm unter dem Namen Sebastian Michaelis als Butler dienen und ihm bei seiner Rache helfen. Als Gegenleistung kriegt der Dämon Ciels Seele, nachdem die Rache vollendet ist.

Fantasy
„Seven Deadly Sins“ spielt in einer Welt ähnlich des mittelalterlichen Europas. Einst herrschte dort ein heiliger Krieg, indem die heiligen Ritter, die als Beschützer des Königreiches Liones dienten, kämpften. Nach Ende des Kriegs wird jedoch die Königsfamilie von diesen Heiligen Rittern verhaftet. Elisabeth, die dritte Prinzessin des Königreiches, flieht und macht sich auf die Suche nach den sieben Todsünden (= Seven Deadly Sins) – sieben mächtigen Rittern. Auf ihrer Suche trifft sie auf Meliodas, einen der sieben Todsünden, mit welchem sie sich aufmacht, um die anderen Ritter zu finden und ihr Königreich zu retten.

Romantik
„Bloom Into You“ – ein romantischer Manga, indem das Mädchen Yu Koito gerne Mädchenmanga liest und deshalb genau weiß, wie sich wahre Liebe anfühlt. Schmetterlinge im Bauch und ein pochendes Herz gehören auf jeden Fall dazu. Deshalb ist Yu etwas enttäuscht, als sie das erste Liebesgeständnis von einem Jungen kriegt und nichts dergleichen fühlt. Auf der Oberschule, auf welche sie neu gewechselt hat, lernt sie jedoch Toko Nanami kennen; die Schülersprecherin, die mit besonderer Höflichkeit solche Liebesgeständnisse ablehnen kann. Beeindruckt von ihrer Art erhofft sich Yu Hilfe von Toko und die beiden kommen sich näher. Was Yu jedoch nicht erwartet, ist ein zweites Liebesgeständnis, bei welchem sie ein leichtes Flattern in ihrer Magengrube fühlt. Und das Geständnis kommt von niemand anderem als Toko Nanami höchstpersönlich!

Romantik

To All The Boys- Trilogie von Jenny Han
In der „To All the Boys-Trilogie“ von Jenny Han erlebt Lara Jean einen Schock, als sie erfährt, dass ihre geheimsten Liebesbriefe verschickt wurden. Um schlimmeres Chaos zu vermeiden, schließt sie einen Pakt mit dem beliebten Peter Kavinsky und täuscht eine Beziehung vor. Doch dass sich ihr ganzes Leben danach ändern würde, hätte sich Lara Jean zu dem Zeitpunkt, als sie die Bedingungen der Fake-Beziehung unterschrieb, niemals vorstellen können.

Die Schreibweise der Autorin macht das ganze Drama mitreißend und der einzigartige Charakter des Mädchens und ihre Sicht bezüglich der Geschehnisse zieht einen direkt in einen Bann.

Romane und Erzählungen

Satoru und das Geheimnis des Glücks von Hiro Arikawa
„Satoru und das Geheimnis des Glücks“ ist geschrieben von der Perspektive des Katers Nana, der mit ihrem Besitzer eine Reise durch Japan macht und seine alten Freunde trifft. Innerhalb dieser Zeit erlebt Nana viel, er erfährt mehr von Satoru und lernt seine Freunde kennen. Doch was Nana nicht weiß; dies wird Satorus letzte Reise sein.

Trotz der anfangs etwas langweilig scheinenden Handlung entwickelt sich die Geschichte zu etwas Liebevollem. Die Perspektive der Katze macht das Ganze noch viel interessanter! Das Ende ist ziemlich emotional geschrieben und zieht den Leser in einen Bann.

Mehr Artikel

5. Ausgabe

Keks-Backrezepte

Es werden Keksrezepte vorgestellt, die einfach nachzumachen sind. Außerdem sind manche eher für die Weihnachtszeit gedacht ...

Kommentare sind deaktiviert.

Mehr in 2. Ausgabe