4. AusgabeSchüler Erklärt

Serbien

unsplash.com

Serbien ist ein Binnenstaat, also ein Staat ohne direkte Verbindung zum Meer, der in Südosteuropa im Zentrum der Balkanhalbinsel liegt. Die Geschichte des Landes ist geprägt durch seine frühere Rolle als größter Teilstaat Jugoslawiens. Seit dem endgültigen Zerfall Jugoslawiens im Jahre 2006 auch „alleiniger Rechtsnachfolger“ der Bundesrepublik Jugoslawien, ab 2003 der Staatenunion Serbien und Montenegro. Die Republik Serbien, wie wir sie heute kennen, wurde erst 2006 gegründet.

2019 hatte Serbien ungefähr 6,9 Millionen Einwohner, von denen 80% Serben und der Rest größere Gruppen von Ungarn, Roma und Bosniaken waren. Hauptsächlich wird im ganzen Land Serbisch beziehungsweise Serbokroatisch verstanden und gesprochen und offiziell in kyrillischer Schrift geschrieben. In der nordserbischen Provinz Vojvodina sind aber auch Ungarisch, Kroatisch, Russisch, Slowakisch und Rumänisch als Amtssprachen anerkannt.

Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung sind Christen, von denen sich 6,3 Millionen Menschen zur serbisch-orthodoxen Kirche bekennen.  Zudem sind in Serbien auch Muslime und Katholiken ansässig.

In Serbien herrscht ein parlamentarisches Regierungssystem. Seit 2017 ist der vorherige Premierminister Aleksandar Vučić Präsident des Landes. Bisher gehört Serbien weder der EU (Europäische Union) noch der NATO (North Atlantic Treaty Organization) an und im Demokratieindex 2020 der Zeitschrift „The Economist“ gilt der Staat als „unvollständige Demokratie“. Noch dazu wird das Justizsystem als schwach bezeichnet.

Durch die Jugoslawienkriege in der ersten Hälfte der 90er-Jahre wurde Serbien wirtschaftlich schwer geschädigt. Noch immer sind die Spuren der Bombardierungen des Kosovokrieges nicht vollständig beseitigt.

Viele Menschen sind arbeitslos und die Löhne und Gehälter sehr niedrig. Deshalb verlassen immer noch viele junge Menschen und Familien das Land. Es wird geschätzt, dass ungefähr 4 Millionen Serben auf der ganzen Welt verstreut sind.

Belgrad ist die größte Stadt des Landes und bildet das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Serbiens. Es gibt aber auch weitere große Städte wie Novi Sad, Niš oder Kragujevac.

Diese sind nur ein paar der erwähnenswerten Fakten über Serbien; über dieses interessante Land und dessen Kultur gibt es noch so viel mehr zu entdecken.

Mehr Artikel

5. Ausgabe

Interview mit Concha

Deutsch / Alemán Heute habe ich mich mit Concha Olmos, unserer neuen Spanisch Fremdsprachenassistentin (FSA), ...

Kommentare sind deaktiviert.

Mehr in 4. Ausgabe